Leserbriefe schreiben, an Veranstaltungen mithelfen, Mitglied einer Kommission / Behörde werden und vieles mehr. Worauf hast Du Lust? Melde dich bei uns!

Mach bei unseren Arbeitsgruppen mit, wo Du Dein Know-How und Deine Arbeitskraft einsetzen kannst. Mehr Infos dazu gibt's hier.

Du kannst uns gerne finanziell unterstützen. IBAN-Postcheck-Konto: IBAN CH03 0900 0000 8500 7210 5. Danke für Deine Spende!

Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen wir uns ab 18 Uhr im Molino, Frauenfeld. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter und anregende Gespräche.

Was ist CH?


Chrampfe & Hirne (CH) ist eine ausschliesslich in Frauenfeld aktive politische Gruppierung. Mit CH wollten im Frühling 1983 viele engagierte Frauen und Männer ihre Anliegen, Ideen und Forderungen in den Gemeinde­rat einbringen und ihnen mehr Gewicht verschaffen. Bereits damals ging es ins­besondere um Verkehr, Mobilität und Umwelt, um Frei­räume und Kultur, um Gleich­stellung von Frau und Mann, um gutes und bezahl­bares Wohnen. Kurz nach dem ersten Treffen von interessierten Personen, im April 1983, eroberte Chrampfe & Hirne drei Sitze im Gemeinde­parlament. «Frauenfeld, wir kommen!» war einer der damaligen Slogans”. Heute ist CH wähler­mässig und mit 8 Sitzen die zweit­stärkste Partei im Gemeinde­rat (SVP 9, FDP 6, CVP und SP je 4) und bildet mit den Grünen und den Grün­liberalen die grösste Fraktion im Parlament.

 

Kenn­zeichnend für CH sind das grosse Alters­spektrum und die ausgewogene Geschlechter­verteilung der Mitglieder sowie ihre grosse Erfahrung, beruflichen Kompetenzen und hohe Einsatz­bereitschaft. Oberstes Organ ist die Quartals­versammlung QZ. Die Kern­gruppe bildet den Vorstand. Rund 30 Personen vertreten CH im Gemeinderat, in verschiedenen städtischen Kommissionen sowie in der Schule. Und in thematisch ausgerichteten Arbeits­gruppen (AG Verkehr, Innenstadt, Wohnen, Stadtkaserne, Kultur) diskutieren Mitglieder anstehende Fragen und bevorstehende Projekte, nehmen Stellung zu Vernehm­lassungen oder erarbeiten Volks­initiativen – frei von Interessens­bindungen und Partei­ideologie.

 

Ziel und Massstab unseres politischen Handelns ist eine lebens­werte Stadt, die ihre gesellschaftliche, wirtschaftliche und bauliche Entwicklung an den menschlichen Bedürfnissen und natürlichen Lebens­grundlagen ausrichtet – ohne Aus­beutung oder Hintan­setzung verletzlicher Menschen, ohne Bevorteilung Begüterter. Im Zentrum stehen kommunale Themen wie die Gestaltung des öffentlichen Raums für die Bewohner, Langsam­verkehr und ÖV, Kulturpolitik, bezahlbares Wohnen, transparente Stadt­verwaltung und ‑regierung, Schulen von hoher Qualität, Nachhaltigkeit in Energie­versorgung und Konsum, sinnvoller und wirksamer Einsatz der Steuermittel, Solidarität der Bürgerinnen und Bürger.


Unsere Erfolge gründen auf dem Engagement im Parlament und ausserhalb, der Fähigkeit, Volks­initiativen und Referenden zustande zu bringen und Abstimmungen zu gewinnen. Unter Einbindung aller fortschrittlichen Kräfte Frauenfelds haben wir schon einiges erreicht.


• Der Kauf des Eisen­werks als Ort für Wohnen, Arbeiten und Kultur
• Die Verhinderung der verlängerten Breite­strasse (was wiederum den Murg-Auen-Park ermöglichte)
• Die Verhinderung der F21
• Die Kultur­initiative
• Die Frauenfelder Wohn­initiative für bezahlbares Wohnen
• Der Schutz bzw. die Verbesserung der Bürger­rechte
• Die Stärkung des Gemeinde­rats gegenüber der Exekutive 


CH an den Gemeinderatswahlen 2019